In Wittgensdorf bei Chemnitz

Vom Welpen bis zum Senior
Wo: auf dem Hundeplatz des HSV Wittgensdorf e.V.
Wann: Sonntags 14-tägig (immer in den geraden Kalenderwochen) von 14:30 Uhr (gemeinsames Gassi-Gehen) bis 16:30 Uhr
Ansprechpartner: Thomas Zscherpe, Tel: 037200/826911 und mobil: 0176/55086050, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In Grünberg bei Dresden

Für Neulinge
Wann:
samstags 14 Uhr
Ansprechpartner:
Rosita Franke, Tel.: 035205/73802 oder Tina Len Magnus, Tel: 01735988249

Für die Stamm-Beagle-Gruppe
Wo: auf dem Hundeplatz der Hundefreunde Dresden-Wilder Mann e. V.
Wann: mittwochs 16 Uhr
Ansprechpartner: Rosita Franke, Tel.: 035205/73802, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die LG Sachsen im BCD e.V. bietet seit Anfang 2013 allen seinen Mitgliedern eine neue Möglichkeit der Ausbildung an. Unter sachkundiger Anleitung von Detlev und Gerlinde Ungethüm können die Grundlagen fürs Mantrailing in Theorie und Praxis erlernt werden.

Beim Mantrailing wird der Hund an der Stelle angesetzt, von der man vermutet, dass eine vermisste Person dort zuletzt gewesen ist. Mit Hilfe eines Geruchsgegenstandes, der dem Hund bekannt gemacht worden ist, wird versucht, diese Person zu finden. Dabei wird der Hund anhand von Geruchspartikel, die der Mensch ständig abstößt, versuchen dieser Spur zu folgen. Dieser Individualgeruch ist für jeden Menschen einzig, d.h. wie ein genetischer Fingerabdruck. Ein "Trail" kann dabei auch über Beton, Pflaster oder andere harte und weiche Untergründe, durch die Stadt oder den Wald führen, ohne dass es ein Problem für den ausgebildeten Hund wäre, dieser Spur zu folgen. Das Mantrailing bietet dem Beagle als "Nasenarbeiter" eine seinem Wesen entgegenkommende Beschäftigung und dem Hundeführer eine schöne Möglichkeit sich mit seinem Hund zu befassen. Wenn man keine Absicht hat in "ernste" Einsätze gehen, sondern nur "just for fun" Mantrailing als Alternative zu anderer Beschäftigung mit seinem Beagle machen möchte, ist es für Hund wie Hundeführer ein abwechslungsreicher wie interessanter Zeitvertreib.

Wie bei anderen Sportarten kann man beim Mantrailing, über den BCD, auch Prüfungen ablegen.

Das Mantrailing kann naturgemäß nicht auf dem Hundeplatz trainiert werden. In Absprache mit Detlev Ungethüm sowie seinen "Mantrailer-Lehrlingen Lea & Lara", wird sich "in freier Natur" oder in der Stadt getroffen und in kleiner Gruppe (max. 4 Hunde) geübt und trainiert.

Zum Anfang ist als Ausrüstung nur eine max. 5m lange Leine (keine Flexi), ein Geschirr (welches nicht im Alltag verwendet wird) und ein prall gefüllter Leckerlibeutel notwendig.

Wer Interesse an dieser interessanten Beschäftigung mit seinem Beagle hat, meldet sich bitte bei Detlev Ungethüm (Tel: 03726-2922) oder beim Vorstand der LG. 

Detlev und Lea beim trailen

Detlev und Lea beim trailen

Lara auf dem Trail
Lara auf dem Trail, sicher verfolgt sie die Spur


Lara hat die gesuchte Person gefunden
Lara hat die "vermisste" Person gefunden

Weitere Informationen übers Mantrailing findet man auf unzähligen Internetseiten, z.B.:

www.mantrailing-mania.de

http://de.wikipedia.org/wiki/Mantrailing

 oder direkt an der "Quelle" bei Detlev und Gerlinde.

 

Übungsangebote, speziell für unsere Beagles, stehen auf 2 Hundeplätzen zur Verfügung. Sie werden von lizensierten Hundetrainern durchgeführt. Zur Verfügung stehen uns die Plätze der Vereine "Hundefreunde Dresden - Wilder Mann e.V." in Grünberg bei Dresden und der "Hundesportverein Wittgensdorf e.V." bei Chemnitz.

Auf unseren Übungsplätzen sind alle Beagle willkommen! Impfausweis und Versicherungsnachweis sind bei beiden Vereinen nachzuweisen.

Seit Anfang 2013 besteht außerdem die Möglichkeit der Mantrailing-Ausbildung unter sachkundiger Anleitung von Detlev Ungethüm.

Ferdi beim Agility

 

Unsere Angebote

  • hundesportliche Aktivitäten
  • Übung für das Beagle-Diplom
  • Übung für die Begleithundprüfung
  • Training für Hunde-Ausstellungen
  • Vorbereitung der geeigneten Vierbeiner auf Besuche von sozialen Einrichtungen zu Hunde-Kontakt-Streichel-Stunden

 

Regelmäßige Übungsstunden für alle Beaglefreunde

Für die Stamm-Beagle-Gruppe

mittwochs:

  • im Monat März 16 - 17 Uhr
  • n den Monaten April-Oktober 17 - 18 Uh
  • in den Monaten November-Februar 15 - 16 Uhr

Ansprechpartner: Rosita Franke, Tel.: 035205/73802, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für Neulinge

findet das Training samstags 14 Uhr statt.

Beim ersten Besuch bitte Versicherungsschutz und Impfausweis vorlegen. Das erste Training ist für Gäste frei und dann kostet es 4 € Gastbeitrag. In dieser Gruppe sind auch schon Beagles mit dabei.

Anmeldung erwünscht bei: Rosi Franke, Tel: 035205/809360 oder bei Tina Len Magnus, Tel: 01735988249

 

FOR BEAGLES ONLY

ACHTUNG!!!: 2017 findet vorerst keine Ausbildung auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl statt. Bei Interesse bitte beim Vorstand der LG melden (unter Landesgruppe/Kontakt). Bei entsprechender Anzahl an Teilnehmern kann jederzeit wieder mit der Ausbildung begonnen werden.

Seit Januar 2006 findet auf dem Hundeplatz des Hundesportvereins Wittgensdorf e.V. eine Ausbildung nur für unsere Beagle, vom Welpen bis zum Senior, statt.

Trainingszeit

Sonntags 14-tägig (immer in den geraden Kalenderwochen) von 14:30 (gemeinsames Gassi-Gehen) bis 16:30 Uhr

Erster Termin 2016: Sonntag, der 13.03.2016

Die Verantwortung liegt in den Händen der Landesgruppe Sachsen im BCD e.V.. Aus diesem Grund ist das Training ausgerichtet auf Mitglieder der Landesgruppe. Teilnehmen kann kostenlos jedes Landesgruppenmitglied. Ebenfalls herzlich willkommen sind Gäste zu maximal 3-mal Schnuppertraining. Danach müssen sie sich allerdings zur Mitgliedschaft in der Landesgruppe entscheiden, wenn sie das Training weiter nutzen möchten. Regelung für Gäste: Alle Teilnehmer, die nicht Mitglied der Landesgruppe sind, entrichten am ersten Trainingstag 15,00 €. Dafür können diese 3 Tage das Landesgruppentraining in Anspruch nehmen. Bei nicht vollständiger Inanspruchnahme erfolgt keine Rückzahlung.

Trainingsziel

Die Landesgruppe Sachsen hat sich entschlossen, ihren Mitgliedern die Möglichkeit eines kostenfreien Trainings anzubieten. Im Training geht es darum, den Menschen zu erklären und zu zeigen, was für das Zusammenleben von Mensch und Hund wichtig ist und welche Verantwortung der Hundebesitzer gegenüber seinem Hund und der Gesellschaft hat. Vordergründig ist es, aus Mensch und Hund ein Team zu formen, indem der Hundeführer die Regie hat und seinen Hund sicher für sich und sein Umfeld durch die Gesellschaft führt. Dies trainieren wir in Übungen des Beaglediploms, welches wir zum Ende der Saison ablegen wollen. Wir erziehen keine Hunde in dem Training, sondern wir leiten die Menschen an, ihre Hunde zu erziehen und verstehen zu lernen. Dies nicht nur in der Trainingsstunde, sondern das ganze Hundeleben lang. Um das Training abwechslungsreich zu gestalten, werden wir auch regelmäßig den sportlichen Aspekt in die Ausbildung einbauen. Ich sehe uns als Mitglieder des Beagleclubs Deutschland in der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft als Vorbild mit unserem Hund umzugehen und vor allem gegenüber anderen Hundebesitzern mit Wissen und Respekt aufzutreten.

Ich wünsche uns viel Spaß und Erfolg bei dem Beagletraining auf dem Hundeplatz des HSV Wittgensdorf.

Thomas Zscherpe